1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Sie sind hier: Unterricht → Pubertät Mädchen → 4 Orgasmus

Unterrichtsbaustein 4

Thema: Der weibliche Orgasmus

Fächer

Biologie, eventuell Deutsch, Ethik, Gemeinschafts- und Sozialkunde, Pädagogik, Philosophie, Religion

Ziel

  • die körperlichen Abläufe und das komplexe Zusammenspiel der einzelnen Geschlechtsorgane bei Erregung und Orgasmus kennen lernen
  • die seelischen Voraussetzungen bzw. Begleiterscheinungen des Erlebens eines Orgasmus verdeutlichen
  • geschlechtsspezifische Fragestellungen zu Orgasmusproblemen realistisch beantworten können
Methoden im Überblick
  • im Internet und in Broschüren recherchieren
  • Antworten entwickeln
  • Ergebnisse vorstellen und auswerten
Sozialformen
  • geschlechtshomogene Kleingruppenarbeit
  • Klassengespräch/Gespräch in geschlechtshomogener Gruppe
Medien
  • eventuell internetfähige Computer
  • eventuell Beamer oder Overheadprojektor
Materialien / Vorbereitung
Broschüren (im Klassensatz bestellen)
Internet - www.loveline.de

Unterrichtsverlauf

Zunächst wird in geschlechtshomogenen Kleingruppen gesammelt und besprochen, was die Jugendlichen über "Orgasmus" wissen, gehört oder gelesen haben.

Mit Hilfe von Abbildungen der Geschlechtsorgane (Arbeitsblatt "Weibliche Geschlechtsorgane" - PDF, 107 KB) und eventuell "Männliche Geschlechtsorgane" - PDF, 163 KB) sowie vom Orgasmus (Arbeitsblatt "Der weibliche Orgasmus" - PDF, 129 KB) und eventuell "Der männliche Orgasmus und Samenerguss" - PDF, 158 KB) können nun in Einzelarbeit die Erregungsphasen sowie Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen dem männlichen und weiblichen Orgasmus erläutert und geklärt werden. (Hier bieten sich auch die Folien 3.1 und 3.2 aus der Präventionsmappe "Körperwissen und Verhütung" an).

Die Aufgabe kann nun darin bestehen, dass ein Jugendlicher sein Wissen über die "Weiblichen Orgasmusphasen" an einen Jugendlichen weitergibt, der sich mit den "Männlichen Orgasmusphasen" beschäftigt hat.

Je nach Gruppenzusammensetzung ist in der geschlechtshomogenen Kleingruppe eventuell eine Diskussion über folgende Fragen möglich:

  • Geht Geschlechtsverkehr ohne Orgasmus?
  • Was tun, wenn der Orgasmus ausbleibt?
  • Gibt es Unterschiede zwischen dem männlichen und weiblichen Orgasmus?
  • Gibt es einen Unterschied zwischen Samenerguss und Orgasmus?
  • Wie lange muss man "können"? Wo im Körper entsteht der Orgasmus?

Fragen und Antworten finden die Schülerinnen und Schüler auch unter loveline.de - "Themen - Mädchen""Themen - Jungen" und "Themen - Sex" sowie unter "Eure Fragen - Jungen""Eure Fragen - Mädchen" und "Eure Fragen - Sex"

Hinweis:

Eventuell bietet es sich an, zu diesem Thema Unterstützung von externen Fachkräften zu holen. Mehr finden Sie unter "Rat & Unterstützung".