1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Sie sind hier: Unterricht → Pubertät Mädchen → 1 Was passiert mit dem Körper?

Unterrichtsbaustein 1

Thema: Zeiten körperlicher Veränderungen

Fächer

Biologie, eventuell Deutsch, Ethik, Gemeinschafts- und Sozialkunde, Pädagogik, Philosophie, Religion

Ziele

  • mit körperlichen Veränderungen in der Pubertät auseinandersetzen
  • den eigenen Körper wertschätzen und akzeptieren
  • die individuellen Unterschiede in der körperlichen Entwicklung annehmen
Methoden im Überblick
  • Fragen beantworten
  • im Internet und in Broschüren recherchieren
  • Ergebnisse vorstellen und auswerten
Sozialformen
  • Kleingruppenarbeit (geschlechtshomogene Gruppen)
  • Klassengespräch/Gespräch in geschlechtshomogenen Gruppen
Medien
  • eventuell internetfähige Computer
  • eventuell Beamer oder Overheadprojektor
Materialien / Vorbereitung

Verbrauchsmaterialien:

  • eventuell Papierbogen (Poster) und dicke bunte Stifte
  • eventuell Overheadfolie und -stifte

Folienvorlagen - Begleitmaterialien "Wie geht´s - wie steht´s?":

Arbeitsblätter:

Eventuell Folien in der Präventionsmappe "Körperwissen und Verhütung":

  • 1.2 Äußere Geschlechtsorgane
  • 1.3 Innere Geschlechtsorgane
  • 1.4 Jungfernhäutchen
  • 1.5 und 1.5.2 Menstruation
Broschüren (im Klassensatz bestellen)
Internet - www.loveline.de

Unterrichtsverlauf

Mit dem Auftrag Informationen zu sammeln, werden einzelne Themen an Kleingruppen von drei bis fünf Schülerinnen und Schüler (evtl. geschlechtshomogene Gruppen) verteilt.
Die Recherche kann mit Hilfe der Informationen auf dem Jugendportal loveline.de unter "Themen - Mädchen" und den Broschüren "sex´n` tipps - Mädchenfragen" sowie "Aufregende Jahre. Jules Tagebuch" durchgeführt werden.
Die Beantwortung der Ergebnisse erfolgt schriftlich. Evtl. können ein Poster oder eine Overheadfolie gestaltet werden. Als Unterstützung kann das Arbeitsblatt "Weibliche Geschlechtsorgane" (PDF, 149) eingesetzt werden.

Mögliche zu bearbeitende Themen und Aspekte sind:

Nach einem ausreichenden Zeitraum werden die Ergebnisse in den einzelnen Gruppen oder im Klassengespräch mündlich und/oder schriftlich präsentiert. Im ersten Schritt werden die Antworten von den Jugendlichen selbst besprochen und ergänzt.

Hinweis:
Schreibschwache Jugendliche sollten darauf hingewiesen werden, dass es nicht auf die Rechtschreibung ankommt.

Weiterer Unterrichtsverlauf

Im gemeinsamen Gespräch wird herausgearbeitet, dass die Entwicklungsschritte hinsichtlich des Zeitpunktes, des Tempos, der Reihenfolge und des Ausmaßes der Veränderungen nicht bei jedem Mädchen gleich verlaufen (Stichpunkt: "Normalitätsspektrum").

Als Aufhänger kann folgende Frage dienen:
"Ich habe schon Haare unter den Achseln, eine starke Schambehaarung und große Brüste. Ist es normal, dass ich noch keine Regel habe? Ich schäme mich immer, weil die Jüngeren ihre Regel schon haben und ich nicht." (Mädchen, 13 Jahre). Weitere Fragen und Anregungen finden Sie auf dem Jugendportal loveline.de.

Unter der Fragestellung "Alles in Ordnung?" kann abschließend besprochen werden, was zu tun ist, wenn ein Mädchen unsicher ist, ob alles in Ordnung ist, wenn es Beschwerden hat oder Ungewöhnliches entdeckt.
Stichpunkte sind:

Hinweise:
Schreibschwache Jugendliche sollten darauf hingewiesen werden, dass es nicht auf die Rechtschreibung ankommt.