1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zum Inhalt
  4. Sprung zum Footer

Sie sind hier: Initiative → Slogan: Ich nehm die Pille, aber ich nehm nicht jeden

Slogan: "Ich nehm die Pille - aber ich nehm nicht jeden."

Botschaft:
Ich erlebe mein erstes Mal gut vorbereitet mit dem richtigen Partner/der richtigen Partnerin.

Kompetenzen

  • Die persönliche Meinung zu Partnerschaft, Verhütung sowie die Verantwortung für die Verhütung überprüfen.
  • Über die Pille (Wirkung und Anwendung, Vor- und Nachteile etc.) informiert sein.
  • Wissen, wo man Rat und Hilfe findet, auch bei einer Verhütungspanne.
Methoden

"Was mir wichtig ist" - Gedanken äußern und überprüfen

Die Schüler und Schülerinnen schreiben drei bis fünf Gedanken zum Slogan "Ich nehm die Pille - aber ich nehm nicht jeden." auf einzelne Karten. Diese werden im Anschluss in der Gesamtgruppe vorgelesen, nach Bedarf erläutert und inhaltlich gebündelt an einer Pinnwand fixiert. Ausgewählte Äußerungen oder Themenstränge werden dann diskutiert.

Hinweis: Möchte ein Schüler/eine Schülerin seine Gedanken im Plenum nicht äußern, sollte dies akzeptiert werden.

Anregungen für ergänzende Fragen:

  • Sollte man auf den Richtigen/die Richtige warten?
  • Welche Wünsche bestehen an einen Partner/eine Partnerin?
  • Was ist wichtig, wenn man mit jemandem schlafen möchte?
  • Wie lange sollte man warten, bevor man miteinander schläft?
  • Welche Einstellungen gibt es zur Pille/zum Kondom/zur Verhütung?
  • Wer ist für die Verhütung verantwortlich? Das Mädchen, der Junge, beide?

 

"Gut zu wissen!" - Informationen und Tipps zur Pille zusammenstellen

In Kleingruppen beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen mit Fragen rund um die Pille. Die Ergebnisse werden der Gesamtgruppe mit Hilfe eines Posters oder einer Computeranwendung präsentiert. In diesem Zusammenhang werden Vor- und Nachteile der Pille herausgearbeitet und weitere Fragen beantwortet.

Hinweis: Neben der Recherche in Broschüren und im Internet können sich die Schüler und Schülerinnen auch Informationen von Experten und Expertinnen einholen.

Mögliche Fragen:

  • Wie wirkt die Pille?
  • Wie und wo bekommt man die Pille? Wie viel kostet sie?
  • Was kann die Wirkung der Pille beeinträchtigen?
  • Was muss bei der Einnahme beachtet werden? Wie vermeidet man Fehler?
  • Was ist zu tun, wenn die Einnahme der Pille vergessen wurde?
  • Welche Ideen gibt es, die dabei helfen, an eine regelmäßige und sorgfältige Pilleneinnahme zu denken?
  • Was tun bei einer Verhütungspanne? Wo findet man Hilfe und Beratung?
  • Was ist die "Pille danach"? Wie wirkt sie? Wie unterscheidet sie sich von der Pille?
  • Welches Verhütungsmittel empfiehlt sich beim ersten Mal?
  • Wie können sich Mädchen und Jungen in Hinblick auf die Verhütung unterstützen?
  • Was sind die wichtigsten Verhütungsmethoden für Jugendliche?

Siehe auch: Arbeitsblatt "Fragen zur Pille"

 

Die TOP 5 - Die besten Erinnerungshilfen zur Pilleneinnahme

Die Schülerinnen und Schüler sammeln in Kleingruppen Ideen, die dabei helfen sollen, an eine regelmäßige und sorgfältige Pilleneinnahme zu denken. Die Planungs- und Orientierungshilfen werden einzeln auf große Pappen geschrieben und anschließend von der gesamten Gruppe bewertet. Dazu erhält jede Schülerin und jeder Schüler (3-5) Klebepunkte, mit denen er die Tipps durch Aufkleben der Punkte bewertet. Pro Tipp kann ein Klebepunkt verwendet werden. Anschließend können die TOP 5 als Poster, als Text-Dokument oder in anderer Form gestaltet und verbreitet werden.

Weiteres

Das Pillen-Spiel - Spielerische Fragen zur Pille beantworten

Die Schüler und Schülerinnen bilden Kleingruppen und beantworten Fragen zur Pille im Rahmen eines Würfelspiels. Dazu können ihnen Antworten (siehe: Arbeitsblatt "Pillen-Spiel") vorgegeben werden oder sie antworten frei.
Die Schüler und Schülerinnen jeder Kleingruppe würfeln der Reihe nach im Uhrzeigersinn. Wer die Zahlen 1, 3 und 6 würfelt, beantwortet eine Frage aus dem jeweiligen Fragenblock. (Wer eine 2, 4 oder 5 würfelt, setzt aus.) Nach der Beantwortung sind Nachfragen und Anmerkungen durch die anderen Mitglieder der Kleingruppe möglich. Fragen, die von einem Schüler/einer Schülerin nicht beantwortet werden können, werden gesammelt. 
Anschließend werden die nicht beantworteten Fragen sowie die Lösungen aller Fragen in der Gesamtgruppe besprochen. Hier bietet sich die Gelegenheit, Sachverhalte zu erläutern und weiterführende Informationen zu geben (siehe: Vorlage "Pillen-Spiel").

Alternativ/ergänzend: Kleingruppen oder einzelne Schüler/Schülerinnen bearbeiten einen Fragebogen. Die Fragen können als "Multiple-Choice-Fragen" (siehe: Arbeitsblatt "Pillen-Quiz") oder als "Offene Fragen" gestellt werden. Die entsprechenden Antworten können in Broschüren und auf loveline.de recherchiert werden.

 

Pro- und Kontra-Argumente zur Nutzung der Pille sammeln. 


Siehe: Slogan "Ich geb im Bett immer Gummi" - "Pro- und Kontra"

 

Eine Befragung zu der Aussage "Verhütung ist Frauensache" durchführen.

Siehe: "Unterrichtsbaustein Verhütung"