Farbleiste

Slogan: "Ich mach nicht mit, wenn er ohne will."

Botschaft:
Ich bestehe beim Sex auf Verhütung. Geschlechtsverkehr mit einem neuen oder noch unvertrauten Partner: Nur mit Kondom.

Kompetenzen

  • Die eigenen Bedürfnisse und Grenzen in einer Beziehung reflektieren.
  • Verhütung als gemeinsame Verantwortung von Mädchen und Jungen begreifen.
  • Die Argumentations- und Kommunikationsfähigkeit stärken.
  • Lernen ein Nein durchzusetzen.

Methoden

"Deine Meinung" - Die eigene Einstellung äußern und reflektieren

Die Schüler und Schülerinnen stehen in der Mitte des Raumes. Die Lehrkraft liest zuerst eine Frage/ein Thema, dann vier Statements vor und befestigt diese nacheinander an den vier Raumwänden. Nun stellen sich die Schüler und Schülerinnen zu dem Statement, das ihrer eigenen Meinung am nächsten kommt.

Hinweis: Die Schüler und Schülerinnen erhalten genug Zeit zur Auswahl, aber nicht zu viel, damit sie ihre Entscheidung nicht danach auswählen, wo die anderen stehen. Sollte jemand Schwierigkeiten mit den Themen haben, ist es möglich sich zurückzuziehen und zuzuschauen.

Beispiele für eine Frage oder Aussage und entsprechende Statements:

Wer entscheidet in einer Beziehung?

  • Meist bestimmt der Junge.
  • Fast immer entscheiden beide zusammen.
  • Oft gibt es Streit, wer das Sagen hat.
  • Meist entscheidet das Mädchen.

Wer sollte sich um die Verhütung kümmern?

  • Die Verhütung ist Aufgabe der Mädchen.
  • Da mache ich mir keine Gedanken drüber.
  • Die Verhütung müssen beide gemeinsam klären
  • Für die Verhütung ist der Junge zuständig.

Sex (mit einem neuen Partner oder einer neuen Partnerin) ohne Kondom...

  • Dazu sollte man sich nicht überreden lassen.
  • Warum nicht? Es passiert schon nichts.
  • Kann vorkommen - Kondome ins Spiel bringen ist schwierig.
  • Verhütung muss sein - nur so besteht Schutz vor einer Schwangerschaft

Die Pille ...

  • ist sicher.
  • hat Nebenwirkungen für Mädchen.
  • ist praktisch für Jungen.
  • ist nicht sicher.

Ist die Zuordnung erfolgt, werden die Mitglieder der einzelnen Gruppen gefragt, was sie zu der entsprechenden Entscheidung bewogen hat. Anschließend beginnt eine Diskussion über Auffälligkeiten bei der Verteilung und das Für und Wider der einzelnen Statements.

In diesem Rahmen wird thematisiert, wie in einer Partnerschaft - auch in der Frage der Verhütung - mit unterschiedlichen Erwartungen und Bedürfnissen umgegangen werden kann. Zudem wird besprochen, wie Lösungen und Kompromisse gefunden werden können.

Weiterführende Fragestellungen:

  • Wo können Konflikte in einer Partnerschaft entstehen? Was sind Beziehungs-Killer?
  • Was kann man von einem Partner, einer Partnerin erwarten?
  • Wie weit muss man auf die Wünsche und Grenzen des Partners, der Partnerin eingehen?
  • Wie kann man Wünsche, Bedürfnisse und Grenzen aufzeigen und durchsetzen?
  • Wie findet man in einer Partnerschaft Lösungen und Kompromisse?
  • Wo kann man sich bei Konflikten in der Partnerschaft Unterstützung und Hilfe holen?

Siehe auch: Vorlage "Deine Einstellung"

Siehe auch: Arbeitsblatt "Deine Einstellung"

 

"Ich sage Nein!" - Spielerisch Grenzen aufzeigen lernen

Die Schüler und Schülerinnen stehen im Kreis. Nun schaut ein erster Schüler/eine Schülerin einen Partner/eine Partnerin seiner/ihrer Wahl an und formuliert diesem/dieser gegenüber ein "Nein" oder ein "Stopp". Die anderen Schüler und Schülerinnen beobachten die Situation. Dieser Vorgang wird im Uhrzeigersinn fortgesetzt. In weiteren Runden kann das "Nein"/"Stopp" laut, leise oder aggressiv geäußert werden. Eine weitere Variante ist die "Ja" - "Nein"-Übung. Dabei stehen sich zwei Personen gegenüber. Eine Person formuliert ein "Ja", die andere antwortet mit "Nein". Dieser Kurzdialog wird über eine von der Gruppenleitung festgelegte Zeitspanne fortgeführt.

Anschließend werden die Gefühle und die Eindrücke der Schüler und Schülerinnen reflektiert und gemeinsam überlegt, wie ein "Nein" durchgesetzt werden kann. Dabei können die Schüler und Schülerinnen auch ihre eigenen Erfahrungen einbringen.

Mögliche Fragestellungen:

  • Wann ist es leicht/schwer "Nein" zu sagen bzw. sich zu wehren? Warum?
  • Wie zeigt man ein eindeutiges "Nein" (Sprache, Gesten, Körperhaltung)?
  • Was hilft dabei "Nein" zu sagen?
  • Wie reagieren Personen, wenn sie von anderen ein "Nein" bekommen? Warum?
  • Warum kommt es manchmal vor, dass Personen "Ja" sagen, obwohl sie "Nein" sagen möchten?

Siehe auch: Hinweise unter "Ich bin beim ersten Date nicht blind" unter dem Punkt Weiteres.

Icon: Download

Video-Spot downloaden

Klicken Sie auf das rechts stehende Icon, um sich den Video-Spot als *.mov-Datei (ca. 7 MB) herunterzuladen.