Farbleiste

Unterrichtsbaustein 6

Thema: Risiken auf Reisen

Fächer

Biologie, eventuell Deutsch, Ethik, Gemeinschafts- und Sozialkunde, Pädagogik, Philosophie, Religion

Ziele

  • über Risiken auf Reisen informiert sein
  • Geschlechtsverkehr mit neuen Partnern und Partnerinnen ohne Schutz mit Kondomen als problematisch bewerten
  • mit "Zufalls- und Urlaubsbekanntschaften" über Schutzmaßnahmen und Verhütung reden

Methoden im Überblick

  • Dialog schreiben oder bewerten
  • eventuell Meinung äußern und Antworten finden

Sozialformen

  • Einzelarbeit/Kleingruppen
  • Kleingruppen/Gesamtgruppe
  • Klassengespräch

Medien

  • eventuell Overheadprojektor/Beamer

Materialien / Vorbereitung

  • eventuell Dialog festlegen (siehe Unterrichtsverlauf)

Arbeitsblätter:

Internet

Unterrichtsverlauf

Die Schülerinnen und Schüler füllen alleine oder in Kleingruppen die Gedankenblasen auf dem Arbeitsblatt "Urlaubsbegegnung" (PDF, 246 KB) aus.

Anregungen für den Dialog können sein:

  • Was denken die beiden Personen?
  • Welche Wünsche haben sie?
  • Unterscheiden sich ihre Gedanken, Wünsche und Erwartungen?


Alternativ erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Arbeitsblatt mit bereits ausgefüllten Sprechblasen oder vorgegebenen Gedanken, die sie in die Sprechblasen einsetzen können.
Inhalte der Sprechblasen können sein:

  • Endlich habe ich eine/einen aufgerissen
  • Das ist die große Liebe
  • Eine schöne Abwechslung im Urlaub
  • Sicher nimmt sie die Pille
  • Sie/er hat sicher ein Kondom dabei
  • So weit sollte es doch gar nicht kommen
  • Hoffentlich hat sie/er ein Kondom dabei
  • Beim ersten Mal passiert schon nichts...
  • Ich möchte das gar nicht
  • Wie sag ich ihr nur, dass... 
  • Ich fühle mich, ...

Weiterer Unterrichtsverlauf

Die Inhalte der Gedankenblasen werden präsentiert und diskutiert. 

Anregungen können sein: 

  • Wie lange/wie gut kennen sich das Mädchen und der Junge?
  • Was denken die beiden? Welche Gedanken, Erwartungen und Wünsche haben sie?
  • Warum sprechen sie nicht über ihre Vorstellungen und Gefühle?
  • Welche Vorerfahrungen haben sie?
  • Ist es riskant, was die beiden machen?
  • Was könnten sie anders machen?
  • Wie geht es wohl mit den beiden weiter? 

Abschließend werden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert sich darüber auszutauschen, wie sie auf bestimmte Fragen (PDF, 76 KB) antworten würden beziehungsweise zu den Fragen zu recherchieren. Dies kann in der Gesamtgruppe oder in Kleingruppen geschehen.

Weiterführendes

Assoziationen
Anhand von Gegenständen oder Abbildungen werden Fragen, Assoziationen, Verhaltensweisen und Einstellungen im Zusammenhang mit dem Thema Reisen und Urlaub machen bearbeitet. 

Fit für die Ferienreise?
Anhand von Fragen Jugendlicher zu Verhütung und sexuell übertragbaren Infektionen recherchieren die Schüler und Schülerinnen in Kleingruppen und stellen ihre Antworten zusammen. Siehe auch: loveline.de